Der Bericht

Der Bericht

Mit »Der Bericht« ist Bauer ein Buch gelungen, das in seiner Schonungslosigkeit und Aufrichtigkeit seinesgleichen sucht. Und trotz oder gerade wegen dieser sich selbst preisgebenden Offenheit ist es ein höchst erfreuliches Werk. Konzentriert im Ton, mitunter wuchtig, nie larmoyant und von einer entwaffnenden Ehrlichkeit. Warum, fragt sich der Leser, hat das nicht längst einer gesagt?

 

€ 15 / CHF 20
Versandkostenfrei in Österreich, übriges Europa Euro 3.–

Versandkostenfrei für Bestellungen ab 30 Franken / Euro

Nicht lieferbar

»Bauer leiht seine literarische Stimme einem ›Überflüssigen‹, von denen die soziologische Exklusionsforschung spricht: Diese Stimme redet trotz Anflügen von Resignation und Depression gegen den Ausschluss an. Manchmal gelingen ihr Sätze von aphoristischer Prägnanz; manchmal spiegelt sich in ihnen das Leben auf dem Zahnfleisch so authentisch, dass man zwischenhinein durchatmen muss, bevor man weiterliest.« (Fredi Lerch, WOZ)

»Er schont nichts und niemand in seinem wortgewaltigen Verzweiflungsschrei voll dunkler Poesie, der raunend in sich selbst kreist und dabei so gerne abgeklärt wäre, aber nicht zynisch und auch nicht so peinlich wie die lüsternen Ersatzhandlungen der ›Altmännerfiguren in den Spätwerken von Philip Roth, bei deren Lektüre ich stets gedacht habe: ,So wie die möchte ich nicht werden.‘‹ Bei so viel derber und fast schon halluzinativ-klarsichtiger Selbstdekonstruktion mag es nicht verwundern, dass die Schrift des gebürtigen Luzerner Autors mit Songdog zu einem kleinen österreichischen Verlag gefunden hat, der Schakalstimmen ein Forum bietet.« (»Wortgewaltige Schakalstimme«, NZZ)

Zurück

Copyright 2020 Songdog.